#STOLPERSTEINE2020

Jedes Jahr gestaltet die Stolpersteingruppe Guntersblum mit den Jugendlichen des aktuellen Konfirmand*innen-Jahrgangs ein Projekt zur Geschichte der Jüdischen Gemeinde und zum Jüdischen Friedhof des Dorfes. Jedes Jahr im November erinnern wir aus Anlass der Pogromnacht an die Opfer des Nationalsozialismus. In diesem Jahr ist wegen Corona alles anders. Aus diesem Grund starten wir das Projekt #STOLPERSTEINE2020.

Jüdinnen und Juden aus aller Welt erzählen in sehr persönlichen Clips, welche Bedeutung der Ort Guntersblum für sie hat, und welche Rolle die Geschichte ihrer aus Guntersblum vertriebenen, geflohenen und ermordeten Vorfahren in ihrer Familie spielt. Ausgehend davon machen sich die Guntersblumer Jugendlichen im Rahmen von #STOLPERSTEINE2020 auf den Weg: auf den Spuren der jüdischen Geschichte und Gegenwart, in den Straßen ihres Dorfes.

Die Ergebnisse werden im Laufe des Monats November auf dieser Seite und auf Instagram unter #stolpersteine2020 veröffentlicht.

Übersicht der bisher veröffentlichen Beiträge


Every year the Stolpersteingruppe Guntersblum rises a project with the young people of the village to inform about the Jewish community and the village's Jewish cemetery.  Every year in November we remember the victims of Nacism on the occasion of the so called  „Reichskristallnacht“.  This year everything is different because of Corona.  For this reason we start the project STOLPERSTEINE2020.

Jews from all over the world tell in their very own way what significance Guntersblum has for them and how important the stories about their ancestors are, who were expelled, murdered or could flee Guntersblum during the „Third Reich“. Based on this, the young people from Guntersblum set out on their way as part of STOLPERSTEINE2020: following the pathway of Jewish history and life.

The results will be published during the month of November on this page and on Instagram #stolpersteine2020

Summary of published feeds


3. November 2020

 

Dena Rueb Romero, die Enkelin des letzten Jüdischen Gemeindevorstehers, zeigt in ihrem Video (Post vom 1.11.) viele Orte,
die für sie und ihre Familie wichtig sind: zum Beispiel der #JüdischeFriedhof oder das weingut_burghof_oswald.
Moritz aus #Guntersblum hat sich auf den Weg gemacht und noch mehr gefunden, was mit Denas #Geschichte zu tun hat:

Dena Rueb Romero, the granddaughter of the last Jewish community leader, shows many places in her video (post of 1.11.)
which are important for her and her family: for example the #JewishCemetery or the winery_burghof_oswald.
Moritz from #Guntersblum set out and found even more that has to do with Dena's #history:

 


Das ehemalige Haus der Familie Rüb
in der Wormser Straße

The former house of the Rüb family
in the Wormser Straße


Die #Stolpersteine für Denas Großeltern
und ihre Verwandten

The #stumbling blocks for Dena's
grandparents  and their relatives

 



Danke Moritz für Deine Fotos!


Den #Rathausplatz, wo während der
#reichspogromnacht1938 die
Heiligen Gegenstände aus
der #Synagoge verbrannt wurden.

The #Rathausplatz, where during the
#reichspogromnacht1938 the
Sacred objects from
the #Synagogue were burned.


2. November 2020

 

Habt ihr gestern das Video von Dena Rueb Romero gesehen?
Niklas aus #Guntersblum hat ihr diesen Brief geschrieben – das Original ist schon auf dem Weg nach #Amerika!
Vielen Dank, lieber Niklas, für’s Mitmachen!

Have you seen the video of Dena Rüb yesterday?
Niklas from #Guntersblum has written this letter to her - the real letter is on its way to #America!
Many thanks to Niklas for his support!

 

 

Hello Dena,

my name is Niklas and I live in Guntersblum. I am 12 years old and I am part of a family of six. I am a confirmee. I used to walk over the stumbling blocks without knowing what was below me. I saw your video and I think it's great how open you talk despite the terrible times. It is also great that you are still here with your heart despite your distance to Guntersblum.

Best regards,

Niklas

 


1. November 2020

LOS GEHT’S #STOLPERSTEINE2020! Den Anfang macht Dena Rueb Romero aus Hanover/New Hampshire (USA). Sie ist die Enkelin des letzten jüdischen Gemeindevorstehers David Rüb, der in das #Ghetto #Minsk deportiert wurde und dort 1942 im Alter von 64 Jahren ermordet wurde. Dena wurde 1948 in den USA geboren und besucht #Guntersblum immer wieder – viele Erinnerungen, Verbindungen und Freundschaften sind für sie damit verbunden. Herzlichen Dank, liebe Dena! Und komm bald mal wieder zu uns..

 

 

deutsche Untertitel

 

english subtitles

 


Übersicht der veröffentlichen Beiträge
summary of published feeds


 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   
© Stolpersteingruppe Guntersblum